Kirche von unten: Home - Archiv - Geschichte - Vorträge, Beiträge - Cyty - Glaube

[Kirche von Unten]

Alternatives aus der/ für die
Braunschweiger Landeskirche


Die Kirchenvorstandswahl März 2006
in der Braunschweiger Landeskirche




Prozentual abnehmende Wahlbeteiligung

Diese Arbeit schließt mit zwei Tabellen, auf denen die prozentual zunehmende und abnehmende Wahlbeteiligung dargestellt wird.

Im Gegensatz zu den vorhergehenden Tabellen sind die Folgenden etwa um die Hälfte verkürzt und auf den wesentlichen Teil beschränkt.


Abnehmende Wahlbeteiligung der Kirchengemeinden

Nr.

Kirchengemeinde

Propstei

Abn.

Wahlbeteili-gung in %

Wahlbe-rechtigte

Wähler

diff.

 

   

%P.

2006

2000

2006

2000

2006

2000

 

1

Parleib Vorsfelde

-33,69

58,62

92,31

29

26

17

24

0

2

Lössewitz Vorsfelde

-25,44

72,34

97,78

47

45

34

44

2

3

Elsebeck-Berenbrock Vorsfelde

-19,05

54,64

73,68

97

95

53

70

1

4

Lamme Braunschweig

-18,41

23,48

41,89

920

666

216

279

25

5

Hachenhausen Bad Gandersheim

-18,16

60,22

78,38

93

111

56

87

10

6

Zobbenitz und Dorst Vorsfelde

-17,02

53,36

70,39

238

233

127

164

2

7

Groß Brunsrode Königslutter

-14,57

34,23

48,80

482

502

165

245

12

8

Altenbrak-Treseburg Bad Harzburg

-14,40

45,26

59,66

95

119

43

71

13

9

Schliestedt Schöppenstedt

-14,30

26,63

40,94

199

171

53

70

11

10

Rhene Goslar

-13,99

47,71

61,70

153

141

73

87

0

11

Eimen Bad Gandersheim

-13,77

53,13

66,89

288

293

153

196

10

12

Velsdorf Vorsfelde

-13,16

65,63

78,79

32

33

21

26

1

13

Grasleben Helmstedt

-12,86

19,48

32,34

1273

1308

248

423

28

14

Köchingen Vechelde

-12,11

44,44

56,56

126

122

56

69

0

15

Roklum Schöppenstedt

-11,85

38,99

50,85

318

354

124

180

7

16

Clus-Brunshausen Bad Gandersheim

-11,71

57,63

69,33

59

75

34

52

2

17

Rautheim Königslutter

-11,30

21,45

32,75

1287

1136

276

372

24

18

Salzgitter-Lobmachtersen Salzg.-Bad

-11,07

35,37

46,44

458

506

162

235

7

19

Salzgitter-Engerode Salzg.-Bad

-10,93

47,54

58,47

122

118

58

69

5

20

Küblingen Schöppenstedt

-10,76

21,49

32,25

656

524

141

169

23

21

Apelnstedt Wolfenbüttel

-10,73

34,63

45,37

231

205

80

93

7

22

Scheppau Königslutter

-10,71

64,29

75,00

140

132

90

99

10

23

Watzum Schöppenstedt

-10,68

61,29

71,97

155

157

95

113

17

24

Rieseberg Königslutter

-10,63

35,11

45,73

188

164

66

75

2

25

Volzum Wolfenbüttel

-10,55

40,22

50,77

184

195

74

99

5

26

Wobeck Helmstedt

-9,78

56,07

65,85

107

123

60

81

6

27

Twieflingen Helmstedt

-9,70

46,33

56,03

218

232

101

130

7

28

Lochtum Bad Harzburg

-9,69

24,94

34,63

409

436

102

151

14

29

Grafhorst Vorsfelde

-9,67

32,25

41,91

552

575

178

241

16

30

Velstove Vorsfelde

-9,58

37,40

46,98

385

298

144

140

14

31

Upen Goslar

-9,51

39,11

48,63

248

255

97

124

3

32

Sierße Vechelde

-9,12

43,16

52,28

475

482

205

252

19

33

Duttenstedt Vechelde

-8,87

33,72

42,59

433

432

146

184

7

34

Berklingen Schöppenstedt

-8,74

48,04

56,78

102

118

49

67

5

35

Weddel Königslutter

-8,59

30,11

38,70

1425

1548

429

599

66

36

Gitter und Hohenrode Salzg.-Bad

-8,51

31,35

39,86

520

567

163

226

13

37

Glentorf Königslutter

-8,21

49,05

57,26

210

241

103

138

8

38

Braunschweig-Mascherode Braunschweig

-8,00

28,47

36,48

1475

1549

420

565

70

39

Allrode Bad Harzburg

-7,80

39,35

47,16

155

176

61

83

6

40

Dannhausen Seesen

-7,52

48,59

56,11

177

180

86

101

6

41

Beinum Salzg.-Bad

-7,51

40,63

48,14

288

295

117

142

7

42

Salder Salzg.-Lebenstedt

-7,38

22,59

29,96

704

781

159

234

35

43

Beienrode Königslutter

-7,26

41,69

48,95

295

286

123

140

12

44

Timmerlah Vechelde

-7,17

22,61

29,78

880

742

199

221

23

45

Beuchte Schöppenstedt

-7,14

39,52

46,67

210

225

83

105

2

46

Neindorf Wolfenbüttel

-7,06

49,09

56,15

165

187

81

105

10

47

Martin Chemnitz in BS Braunschweig

-6,91

66,21

73,12

802

904

531

661

232

48

Haverlah Goslar

-6,87

34,48

41,35

522

503

180

208

18

49

Büddenstedt Helmstedt

-6,76

26,64

33,40

837

943

223

315

27

50

St. Petri in BS Braunschweig

-6,63

11,78

18,42

1375

1515

162

279

38

51

Harvesse Vechelde

-6,51

45,64

52,15

195

186

89

97

4

52

Kästorf Vorsfelde

-6,50

34,88

41,38

473

406

165

168

-3

53

St. Johannes SZ-Lebenstedt Salzg.-Lebenstedt

-6,48

12,83

19,31

1793

1942

230

375

-145

54

Watenstedt in Gevensleben Helmstedt

-6,46

53,54

60,00

198

220

106

132

-26

55

Sauingen in SZ Salzg.-Lebenstedt

-6,40

39,91

46,31

218

244

87

113

-26

56

Adersheim Salzg.-Lebenstedt

-6,23

32,02

38,25

456

434

146

166

-20

57

Bienrode Königslutter

-6,20

28,27

34,47

1008

1140

285

393

-108

58

Uehrde Schöppenstedt

-6,19

46,63

52,82

178

195

83

103

-20

59

Emmerstedt Helmstedt

-6,12

27,42

33,54

1156

1261

317

423

-106

60

Stiddien Wolfenbüttel

-6,12

53,28

59,40

122

133

65

79

-14

61

Broistedt Salzg.-Lebenstedt

-6,05

19,54

25,59

1377

1235

269

316

-47

62

Schlewecke Seesen

-5,86

34,31

40,17

341

346

117

139

-22

63

Sickte Wolfenbüttel

-5,84

15,06

20,90

2032

2115

306

442

-136

64

Reinsdorf Helmstedt

-5,70

52,89

58,59

121

128

64

75

-11

65

Groß Vahlberg Schöppenstedt

-5,70

46,96

52,65

230

245

108

129

-21

66

Astfeld Seesen

-5,68

27,97

33,65

1280

1382

358

465

-107

67

Salzgitter-Ohlendorf Salzg.-Bad

-5,64

29,65

35,29

317

340

94

120

-26

68

Bevenrode Königslutter

-5,62

27,88

33,50

538

406

150

136

14

69

Cremlingen Königslutter

-5,61

27,97

33,58

951

804

266

270

-4

70

Timmern Schöppenstedt

-5,31

59,29

64,60

113

113

67

73

-6

71

Steinlah Goslar

-5,31

46,83

52,13

331

328

155

171

-16

72

Salzgitter-Engelnstedt Salzg.-Lebenstedt

-5,29

27,94

33,23

315

322

88

107

-19

73

Eilum Schöppenstedt

-5,27

57,66

62,93

111

116

64

73

-9

74

Stiege Bad Harzburg

-5,24

26,40

31,65

303

316

80

100

-20

75

Ringelheim Goslar

-5,17

33,89

39,05

965

950

327

371

-44

76

St. Andreas zu SZ-Lebenstedt Salzg.-Lebenstedt

-5,13

13,12

18,26

1265

1364

166

249

-83

77

Greene Bad Gandersheim

-5,12

31,48

36,61

1280

1385

403

507

-104

78

St. Lukas SZ-Lebenstedt Salzg.-Lebenstedt

-5,11

17,25

22,35

1664

1776

287

397

-110

79

Wenzen Bad Gandersheim

-5,07

49,79

54,86

701

782

349

429

-80

80

Warmenau Vorsfelde

-4,90

38,83

43,73

273

279

106

122

-16

81

Volksmarksdorf Vorsfelde

-4,82

56,65

61,47

233

231

132

142

-10

82

Berel-Burgdorf Salzg.-Lebenstedt

-4,82

48,42

53,24

316

340

153

181

-28

83

Bodenstedt Vechelde

-4,73

35,55

40,28

391

427

139

172

-33

84

Frellstedt Königslutter

-4,66

38,12

42,78

501

547

191

234

-43

85

Volkersheim Seesen

-4,60

30,28

34,88

535

562

162

196

-34

86

St. Jakobi in BS Braunschweig

-4,47

6,60

11,08

3408

3720

225

412

-187

87

Kreiensen Bad Gandersheim

-4,46

28,61

33,07

1531

1624

438

537

-99

88

Brackstedt Vorsfelde

-4,42

27,79

32,21

331

298

92

96

-4

89

St. Thomas in Helmstedt Helmstedt

-4,37

16,54

20,91

1723

1865

285

390

-105

90

Bruchmachtersen in Salzgitter Salzg.-Lebenstedt

-4,35

36,86

41,21

369

381

136

157

-21

91

Remlingen Schöppenstedt

-4,26

25,47

29,73

691

787

176

234

-58

92

Delligsen Bad Gandersheim

-4,19

24,99

29,17

1937

2115

484

617

-133

93

Beddingen Salzg.-Lebenstedt

-4,06

46,40

50,45

222

220

103

111

-8

94

Achim Schöppenstedt

-3,95

58,91

62,86

202

210

119

132

-13

95

Lichtenberg in SZ Salzg.-Lebenstedt

-3,92

20,88

24,81

1269

1294

265

321

-56

96

Flachstöckheim Salzg.-Bad

-3,91

31,36

35,26

574

604

180

213

-33

97

Benzingerode Bad Harzburg

-3,63

50,58

54,21

257

273

130

148

-18

98

Hötzum Wolfenbüttel

-3,62

33,68

37,30

380

378

128

141

-13

99

Bornum in Königslutter Königslutter

-3,61

40,05

43,65

432

449

173

196

-23

100

Klein Schöppenstedt Königslutter

-3,53

38,77

42,30

325

357

126

151

-25

101

Ostlutter in Lutter am Barenberge Seesen

-3,47

27,59

31,05

203

190

56

59

-3

102

Sonnenberg Vechelde

-3,46

48,73

52,19

275

274

134

143

-9

103

Brechtorf Vorsfelde

-3,38

24,85

28,23

495

457

123

129

-6

104

Othfresen-Heißum Goslar

-3,36

30,82

34,18

1301

1334

401

456

-55



Beobachtung zur prozentual abnehmende Wahlbeteiligung in den Kirchengemeinden

In insgesamt 216 Kirchengemeinden ist die Wahlbeteiligung gesunken, davon werden im Folgenden die 104 Kirchengemeinden ab 3,3 Prozent ausgewählt.

Die Gründe für die Verluste sind unterschiedlich:
a) die Verluste sind bedingt durch das in diesen Kirchengemeinden im Jahre 2000 hohe Wahlniveau. In acht dieser Gemeinden lag die Wahlbeteiligung im Jahre 2000 über 60 %, und in 16 Gemeinden zwischen 50 % und 60 %. In diesen 22 Kirchengemeinden sind die Verluste wohl begreiflich. Sie haben abgespeckt.

b) die Zunahme der Wahlberechtigten.
In 26 Kirchengemeinden hat die Zahl der Wahlberechtigten erfreulicherweise zugenommen. Da mit zwei Ausnahmen (Nr. 30; Nr. 68) aber die Zahl der Wählerinnen und Wähler abgenommen hat, sind die Verluste prozentual dramatisch, spiegeln aber für sich genommen noch nicht die tatsächliche Situation wider.

Dafür nenne ich folgende Beispiele:
Lamme (Nr. 4) ist eine enorm wachsende Gemeinde. Die Zahl der Wahlberechtigten hat von 666 um 254 auf 920 zugenommen. Prima. Der mit der Grundschule verbundene Kindergarten ist in kirchliche Trägerschaft übernommen. Die im Pfarrerkalender genannte Zahl von 832 Gemeindemitgliedern ist also längst überholt. Sie unterschreitet ja die Zahl der Wahlberechtigten. Die Zahl der Wähler hat indes um 63 von 279 auf 216 abgenommen. Pfr. Bernhard Kiy, seit 2001 dort auf einer halben Stelle, seit April aufgestockt auf ¾,. sieht sich vor der enormen Aufgabe, die zahlreichen neu Zugezogenen mit der Kirchengemeinde bekannt zu machen. Die in der Tabelle genannte Verlustzahl von -18,41 (an vierter Stelle der Tabelle) gibt ein unzutreffendes Bild wieder.
Ähnlich ist die Entwicklung im kleineren Küblingen (Nr. 20), wo die Wahlberechtigten von 524 auf 656 zugenommen haben, aber die Zahl der Wähler um 28 abgenommen hat.

In der Kirchengemeinde Haverlah (Nr. 48) hat die Zahl der Wahlberechtigten geringfügig von 503 auf 522 um 19 Mitglieder zugenommen, die Zahl der Wähler hat aber um 28 Personen abgenommen.
Ähnlich im kleineren Apelnstedt: (Nr. 21) Zunahme um 26 Wahlberechtigte, Abnahme der Wähler um 13. Derlei Bewegungen können einen Wahlvorbereitungsausschuß bei sorgfältiger Planung der Kirchenvorstandswahl und Kandidatensuche als Ergebnis ziemlich nerven.
In 23 Kirchengemeinden hat die Zahl der Wahlberechtigten mit dem allgemeinen Mitgliederverlust teils erheblich abgenommen. Dies drückte indes die Prozentzahl der Verluste nicht nach unten, sondern außer den ausbleibenden Wahlberechtigten gingen auch noch zahlreiche Wählerinnen und Wähler verloren.


Nr. Gemeinde

Wahlb.

Verlust an Wahlb.

Verlust an Wählern

35 Weddel

1548

123

170

38 Mascherode

1549

74

145

49 Büddenstedt

943

106

92

50 Petri BS

1515

140

117

86 Jakobi BS

3720

312

187

87 Kreiensen

1624

93

99

92 Delligsen

2115

178

133

89 Thomas HE

1865

142

105

77 Greene

1385

105

104

76 Andreas SZ

1364

99

83



Auch hier sind erst die tatsächlich verlorenen gegangenen Wähler von Bedeutung für die Arbeit in der Kirchengemeinde.
Diese Tabelle ist kein Pranger. Trotz aller Mobilisierung ist eine hohe Wahlbeteiligung nicht erzwingbar. Desinteresse an der aktuellen kirchlichen Arbeit und langjährige Abkehr von kirchlichen Traditionen sind durch eine Kirchenvorstandswahl kaum überwindbar.

Trotzdem stellen sich Fragen.




[Zurück] [Glaube] [Helfen]
Impressum  http://bs.cyty.com/aktuell/eineinhalb1.htm, Stand: April 2006, dk

Besucherstatistik