Kirche von unten: Home - Archiv - Geschichte - Vorträge, Beiträge - Cyty - Glaube

[Kirche von Unten]

Alternatives aus der/ für die
Braunschweiger Landeskirche

Kirche von Unten Nr. 42 - Dezember 1989


OFFENE GRENZEN - KIRCHE IN BEWEGUNG

Aus Schöningen berichten Pastorin Böttger-Bolte und Pfarrer Rosin am Telephon

In der Stadt Schöningen läuft seit dem 17. November ein besonderes diakonisches Verpflegungsprogramm. Bis zum 17. Dezember dauert es jedoch nur in. der St. Lorenzgemeinde(Böttger-Bolte). Bis zum 7.Dezember sind im "Prälaten-haus" 5oo Frühstücke und 1.60o Mittagessen ausgegeben worden. Am 9. Dezember werden in einem Raum, der 25 Menschen faßt 25o Essen ausgegeben. Die Kosten dafür betragen bisher lumpige 1.7oo,--DM, die durch Barspenden aufge•. bracht werden. Ansonsten wird gekocht, was an Naturalien bei der Pastorin abgegeben wird. Das alte Pfarrhaus ist bis obenhin mit Betten vollgestopft. Bisher sind etwa 6o-7o Übernachtungen organisiert. Ganze Nachmittage verbringt Pastorin Böttger-Bolte mit Gesprächen. Vereinzelte treten auch furderixlauf. "Ich wil Wohnung und Arbeit und zwar sofort", überall ständen doch Wohnungen leer. Es ist ihnen nur mühsam zu überklären, daß sowas per Zwangsmaß-nahmen in unserem Staat nicht funktioniert.
Als am 19.November die Grenze nach Hötensleben geöffnet wird, läuten in ganz Schöningen morgens um 8.0o die Glock-Es ist Sonntag. Pf~rrer Rosin geht herüber nach Hötensleben. Pfarrer Mücks aus Hötensleben besucht den Gottes-dienst in St. Vincenz und hält eine Begrüßungsansprache, dann geht er nach St.Lorenz und hält dort die Predigt. Am 3. Advent spielt bei der Seniorenweihnachtsfeier von St. Vincenz eine Behindertengruppe von Matthias Claudius-Heim aus Oschersleben ein Weihnachsspiel, am 2. Weihnacht tag halten die Pfarrer Rosin und Miiksch Kanzeltausch.




[Zurück] [Glaube] [Helfen]
Impressum  http://bs.cyty.com/kirche-von-unten/archiv/kvu042/schoeningen.htm, Stand: Dezember 1989, dk

Besucherstatistik