Kirche von unten: Home - Archiv - Geschichte - Vorträge, Beiträge - Cyty - Glaube

[Kirche von Unten]

Alternatives aus der/ für die
Braunschweiger Landeskirche

Kirche von Unten Nr. 130 - Juni 2010


...aufgefahren in den Himmel

von Propst Thomas Hofer

"Unsere Freiheit wurde durch den Tod des Sohnes Gottes teuer erkauft. Niemand kann uns in neue Fesseln schlagen, denn Gottes Sohn ist auferstanden.
Lasst uns der Welt antworten, wenn sie uns furchtsam machen will:
Eure Herren gehen; unser Herr aber kommt."

Gustav Heinemann als Präses der Synode der EKD
auf dem Deutschen Ev. Kirchentag am 27. August 1950 in Essen
(Kirchl. Jahrbuch 1950 S.24)

Gustav Heinemann wurde 1969 Bundespräsident. Für mich der beste der bisherigen neun Präsidenten. Er verleugnete seinen evangelischen Glauben auch als Präsident nicht. Und er war ein viel beachteter Wegweiser in den politisch stürmischen Zeiten (68er Unruhen; Terroranschlag bei den Olympischen Spielen in München 1972)

Dieses Heinemannzitat wurde zum Leitwort beim diesjährigen Himmelfahrtsfest in der neuen Braunschweiger vom 12. Mai. Himmelfahrt also nicht zum dämlichen "Fest im Grünen" degradiert, was dem Anlass des Festes total widerspricht, sondern ein Fest des Herrschaftsanspruchs Christi. "Jesus Christus herrscht als König, Gott ist Herr, der Herr ist Einer".

[Artikel]




[Zurück] [Glaube] [Helfen]
Impressum  http://bs.cyty.com/kirche-von-unten/archiv/kvu130/aufgefahren.htm, Stand: Juni 2010, dk

Besucherstatistik