Kirche von unten: Home - Archiv - Geschichte - Vorträge, Beiträge - Cyty - Glaube

[Kirche von Unten]

Alternatives aus der/ für die
Braunschweiger Landeskirche

Kirche von Unten Nr. 132 - Dezember 2010


Dreifaches Taizé-Treffen 2010 in Braunschweig

von Herbert Erchinger
(Download als pdf hier)

Die frisch gebackene Jugendkirche und die Pauligemeinde mit Pfr Geert Beyer organisierten Anfang November ein dreifaches Taizé- Treffen. Eigentlich waren Gruppen aus ganz Norddeutschland eingeladen. Aber es kamen neben der Braunschweiger „Taizé-Szene“ nur je eine Gruppe aus Kiel, Wolfsburg und Calvörde. Es wurde jedoch ein großes Erlebnis. Ich selbst fühlte mich als Oldie nicht berufen, beim Abendgebet am Freitag in der Jugendkirche mit dabei zu sein. Ich hörte aber, dass es sehr schön und gut besucht war. Aber am Samstag schulterte ich schon nachmittags meine Gitarre zum Übungstermin um 16.00 und nahm als Gitarrist an der großen Probe teil, die der Nacht der Lichter in der Brüdernkirche vorausging. Die hauptamtliche Musikerin der Jugendkirche nahm uns tüchtig ran und wir übten 1 ½ Stunden alle vorgesehenen Gesänge. Für mich war es sehr schön, einmal nicht für Texte, Organisation und Dekoration verantwortlich zu sein, sondern mich ganz auf die Begleitung der schönen Gesänge zu konzentrieren. Im Laufe der Probe wuchs unser kleines Orchester immer mehr. Schließlich waren wir 3 Gitarren, ein Cello, eine Geige, eine Flöte und ein Fagott. So eine Probe ist für mich eine richtige Fortbildung. Einige Gesänge waren neu für mich und ich kann sie in unsere Taizé-Gruppe in Pauli neu einführen.
Nach der anstrengenden Probe hatten wir noch Zeit, uns im Kreuzgang am Bufett ein wenig zu stärken, dann strömten schon die Besucher in großer Zahl in die Brüdernkirche. Ein erfrischendes Gemisch von Gliedern evangelischer, freikirchlicher und katholischer Gemeinden. Dazu kam die Studentenszene und Jugendliche, die sonst nur in Taizé zur Kirche gehen.
Aber Taizé spricht durchaus nicht nur Jugendliche an. Es geht um eine andere Gewichtung des Gottesdienstes. Mehr Stille, mehr Atmosphäre, mehr Gefühl und weniger Kopf, kurze Texte, kurze Gebete, viele Gesänge, die sich vielfach wiederholen bis das Herz mitsingt. Ein bewegendes Element aus Taizé ist auch die Wiederholung des Bibeltextes in verschiedenen Sprachen. So hörten wir die zentralen Verse der Emmausgeschichte noch einmal auf Englisch, Italienisch uns Spanisch. Ein geradezu mystisches Erlebnis: Man versteht nicht alles, aber was man versteht, dringt tief ein. Es öffnet uns für die weltweite Gemeinschaft der Heiligen.

Ein weiteres bewegendes Element ist die Entzündung der Lichter. Weihnachten hat ja kein Monopol auf das Licht des Glaubens. Es gibt auch das Licht der Auferstehung. Und das feiern wir doch in jedem Gottesdienst. So sangen wir zur Entzündung der Lichter: In resurrectione tua Christe coeli et terra laetentur. Es war sehr schön. Seit langem hatten wir uns gewünscht, in der ehrwürdigen großen Brüdernkirche eine Nacht der Lichter zu feiern. Pastor Gozdek war auch dabei und betrachtete alles mit Wohlgefallen.
Nach dem Segen wurden aus der Gemeinde noch viele Lieblings-Gesänge eingefordert, die wir alle noch angestimmt haben. So war es wirklich eine Nacht der Lichter. Spät kam ich nach Hause. Ja, für Taizé muss man Zeit haben. Eile ist tödlich.
Mein Lieblingsgesang hat einen niederländischen Text und begleitet mich seit dieser Nacht der Lichter ständig als Ohrwurm: „Iedere Nacht verlang ik naar u, o God, ik hunker naar u met heel mijn Ziel“ . Ich singe das mit plattdeutscher Aussprache und bin glücklich dabei.
Am nächsten Morgen gestalteten wir noch mit Taizé-Gesängen den sonntäglichen Gemeindegottesdienst in Pauli. Auch er war gut besucht und es war richtig, dass wir uns auf die inzwischen weithin bekannten Taizé- Gesänge beschränkten. Denn man darf die Stammgemeinde mit Taizé nicht überfordern. Aber in der Pauligemeinde ist Taizé inzwischen angekommen und verwurzelt.
Am kommenden Mittwoch feiern wir das nächste Taizé- Gebet mit den MitarbeiterInnen des Hospizes zum Thema: „Endlich leben.“ So werden wir immer neu gefordert.




[Zurück] [Glaube] [Helfen]
Impressum  http://bs.cyty.com/kirche-von-unten/archiv/kvu132/dreifachtaize.htm, Stand: Dezember 2010, dk

Besucherstatistik