Kirche von unten: Home - Archiv - Geschichte - Vorträge, Beiträge - Cyty - Glaube

[Kirche von Unten]

Alternatives aus der/ für die
Braunschweiger Landeskirche

Kirche von Unten Nr. 132 - Dezember 2010


Resolution
für den Erhalt der Pfarrstelle Kaierde und die Besetzung mit
Pfarrer Michael Pfau

(Download als pdf hier)

Der Rat des Flecken Delligsen hat mit tiefem Entsetzen und fassungslos zur Kenntnis genommen, dass Pfarrer Michael Pfau am 21. August 2010 vom Vorhaben der EV.-Iuth. Landeskirche Braunschweig schriftlich in Kenntnis gesetzt wurde, dass eine Vorlage zu seiner Zwangsversetzung am 06. September 2010 von der Kirchenregierung beschlossen ,werden soll.

In einer durch die aktuellen Ereignisse in Delligsen schon äußerst belastenden Situation Briefe solchen Inhalts zu versenden, verstößt nach unserer Auffassung gegen die Fürsorgepflicht, die ein Arbeitgeber gegenüber seinem Arbeitnehmer hat.

Wir erklären uns mit den Kirchengemeinden und den Kirchenvorständen in Kaierde und in Varrigsen sowie in Delligsen in ihrem Bemühen um eine nachhaltige und befriedende Lösung in unserer Region und mit Pfarrer Pfau uneingeschränkt solidarisch.

Wir fordern die EV.-Iuth. Landeskirche Braunschweig dringend auf, dem Flecken Delligsen und den betroffenen Einwohner/.-innen auch weiterhin die fruchtbare Zusammenarbeit mit Pfarrer Pfau zu erhalten.

Wir fordern die EV.-Iuth. Landeskirche Braunschweig weiterhin auf, die Menschen in unserer Region endlich ernst zu nehmen und nach Lösungen zu suchen, die den Erhalt der Pfarrstelle Delligsen 11 als ganze Pfarrstelle garantieren.

Wir verstehen, dass auch die Landeskirche auf strukturelle Veränderungen reagieren muss. Aber statt Wegfall und Kürzung sind diese durchaus durch Zusammenlegung und Bündelung von Aufgaben aufzufangen.

Wir können nicht nachvollziehen, dass die Zwangseingemeindung der Kirchengemeinde Varrigsen, die mittlerweile keine 30 Gemeindeglieder mehr hat, in den Pfarrverband Naensen, zu einer langfristigen Lösung in unserer Region beitragen soll und die Vorschläge der betroffenen Kirchenvorstände aus unserem Raum mit einem durchaus erheblich höherem Einsparungspotential abgelehnt werden.

Dies ist aus unserer Sicht eine unangemessene. und konfrontierende Vorgehensweise gegenUber den• Kirchengemeinden Vanigsen und Kaierde und gegen Pfarrer Pfau.

Der Rat des Flecken Delligsen ist bereit, die Ev.-Iuth. Landeskirche Braunschweig in ihrem Bemühen um eine tragfähige Lösung zu unterstützen.

31073 Deligsen, 02. September 2010


Unterschriften

Auf diesen Beschluss erwiderte die Kirchenbehörde u. a. folgendermaßen:
"Vielen Dank für Ihr Schreiben vom 3.8.2010. Die vom Rat des Fleckens Delligsen verabschiedete Resolution löst unsrerseits Befremden aus. Es handelt sich hier weder um den Aufgabenbereich der politischen Gemeinde noch ist der Tonfall akzeptabel. Soweit sich Mitglieder des Rates als Kirchenmitglieder an Diskussionsprozessen innerhalb der Landeskirche beteiligen möchten, ist dies in den entsprechenden Gremien selbstverständlich nach wie vor möglich.
Mit freundlichen Grüssen.."




[Zurück] [Glaube] [Helfen]
Impressum  http://bs.cyty.com/kirche-von-unten/archiv/kvu132/pfarrstellekaierde.htm, Stand: Dezember 2010, dk

Besucherstatistik