Kirche von unten: Home - Archiv - Geschichte - Vorträge, Beiträge - Cyty - Glaube

[Kirche von Unten]

Alternatives aus der/ für die
Braunschweiger Landeskirche


Die Kirchenvorstandswahl März 2006
in der Braunschweiger Landeskirche




Prozentual zunehmende Wahlbeteiligung

Diese Arbeit schließt mit zwei Tabellen, auf denen die prozentual zunehmende und abnehmende Wahlbeteiligung dargestellt wird.

Im Gegensatz zu den vorhergehenden Tabellen sind die Folgenden etwa um die Hälfte verkürzt und auf den wesentlichen Teil beschränkt.


Zunahme der Wahlbeteiligung der Kirchengemeinden

Nr.

Kirchengemeinde Propstei

Zu.

Wahlbeteili-gung in %

Wahlbe-rechtigte

Wähler

diff.

 

   

%

2006

2000

2006

2000

2006

2000

 

1

Hüttenrode Bad Harzburg

34,37

38,73

4,36

315

344

122

15

107

2

Tanne Bad Harzburg

22,52

63,76

41,24

149

177

95

73

22

3

Neuenkirchen (vorher Schöpp.) Goslar

20,58

65,38

44,81

130

154

85

69

16

4

Rübeland-Neuwerk Bad Harzburg

19,62

49,25

29,63

134

270

66

80

-14

5

Ellierode Bad Gandersheim

17,11

70,71

53,60

99

125

70

67

3

6

Ohrum Wolfenbüttel

17,01

42,91

25,89

289

336

124

87

37

7

Cattenstedt Bad Harzburg

16,25

56,76

40,51

74

79

42

32

10

8

Wartjenstedt Salzg.-Lebenstedt

15,54

74,36

58,82

234

238

174

140

34

9

Schapen Königslutter

13,99

42,47

28,48

737

783

313

223

90

10

Wienrode Bad Harzburg

13,54

48,70

35,16

115

128

56

45

11

11

Schulenrode Königslutter

13,45

66,46

53,01

164

166

109

88

21

12

Meinkot Vorsfelde

13,09

44,78

31,70

230

224

103

71

32

13

Börnecke Bad Harzburg

12,55

61,25

48,70

160

193

98

94

4

14

Trautenstein Bad Harzburg

11,81

59,72

47,91

216

263

129

126

3

15

Wahrstedt Vorsfelde

11,65

42,05

30,40

264

250

111

76

35

16

Timmenrode Bad Harzburg

10,38

43,14

32,76

102

116

44

38

6

17

Söllingen Helmstedt

10,07

38,52

28,46

366

383

141

109

32

18

St. Stephani zu GS Goslar

9,55

18,99

9,44

2533

2775

481

262

219

19

Ackenhausen Bad Gandersheim

9,54

53,68

44,14

190

222

102

98

4

20

Salzgitter-Immendorf Salzg.-Lebenstedt

9,44

47,59

38,15

145

173

69

66

3

21

Wehre Schöppenstedt

9,31

63,16

53,85

171

65

108

35

73

22

Wendhausen Königslutter

9,12

27,03

17,91

725

748

196

134

62

23

St. Michaelis in Helmstedt Helmstedt

9,05

48,28

39,23

961

989

464

388

76

24

Lelm Königslutter

8,99

44,05

35,06

479

502

211

176

35

25

Bahrdorf Vorsfelde

8,95

37,52

28,57

541

609

203

174

29

26

Wolperode Bad Gandersheim

8,82

66,67

57,84

96

102

64

59

5

27

Bortfeld Vechelde

8,75

39,22

30,46

1229

1162

482

354

128

28

Mackendorf Vorsfelde

8,73

52,71

43,98

203

216

107

95

12

29

Burgdorf-Assel Salzg.-Lebenstedt

8,68

49,18

40,50

732

795

360

322

38

30

Velpke Vorsfelde

8,31

20,53

12,21

1559

1613

320

197

123

31

Kneitlingen Schöppenstedt

8,05

66,67

58,62

78

87

52

51

1

32

Kalme in Achim Schöppenstedt

8,03

51,43

43,40

35

53

18

23

-5

33

Immenrode Bad Harzburg

7,92

48,73

40,81

909

985

443

402

41

34

Hahausen Seesen

7,74

46,37

38,64

565

572

262

221

41

35

Liedingen Vechelde

7,64

49,02

41,38

255

261

125

108

17

36

Steterburg Salzg.-Lebenstedt

7,15

13,24

6,10

2235

2559

296

156

140

37

Bornum Harz Seesen

6,90

40,28

33,38

633

662

255

221

34

38

Hasselfelde Bad Harzburg

6,89

34,77

27,88

788

843

274

235

39

39

Lutter am Barenberge Seesen

6,80

29,97

23,17

1031

1200

309

278

31

40

Ostharingen in Liebenburg Goslar

6,62

63,53

56,91

170

181

108

103

5

41

Lucklum Königslutter

6,58

41,25

34,67

160

150

66

52

14

42

Ildehausen Seesen

6,43

44,84

38,41

446

492

200

189

11

43

St. Christophorus in Helmstedt Helmstedt

6,21

22,90

16,69

1878

2187

430

365

65

44

Ortshausen Seesen

6,02

55,42

49,40

166

168

92

83

9

45

Barmke Helmstedt

5,97

29,96

23,98

454

467

136

112

24

46

Seinstedt Schöppenstedt

5,91

77,20

71,29

193

202

149

144

5

47

Windhausen Seesen

5,91

36,45

30,54

620

668

226

204

22

48

Dorstadt Wolfenbüttel

5,87

32,36

26,49

275

268

89

71

18

49

Klein Denkte Schöppenstedt

5,85

43,87

38,02

212

242

93

92

1

50

Jerxheim Helmstedt

5,81

32,94

27,12

756

789

249

214

35

51

Salzgitter-Hallendorf Salzg.-Lebenstedt

5,71

25,83

20,12

604

676

156

136

20

52

Stroit Bad Gandersheim

5,65

55,00

49,35

280

310

154

153

1

53

Halchter Wolfenbüttel

5,57

27,60

22,03

529

572

146

126

20

54

Naensen Bad Gandersheim

5,51

53,30

47,79

454

475

242

227

15

55

Sambleben Schöppenstedt

5,48

42,36

36,89

203

225

86

83

3

56

Mönchevahlberg Schöppenstedt

5,40

65,00

59,60

80

99

52

59

-7

57

Bettmar Vechelde

5,37

44,08

38,71

490

527

216

204

12

58

Wetzleben Schöppenstedt

5,35

54,22

48,86

83

88

45

43

2

59

Bansleben Schöppenstedt

5,35

55,71

50,36

140

137

78

69

9

60

Walkenried Bad Harzburg

5,31

25,70

20,38

1222

1364

314

278

36

61

Rotenkamp Königslutter

5,25

60,61

55,36

99

112

60

62

-2

62

Engelade Seesen

5,21

39,04

33,82

374

408

146

138

8

63

Räbke Königslutter

5,10

51,85

46,76

378

370

196

173

23

64

Evessen Schöppenstedt

5,09

47,57

42,48

103

113

49

48

1

65

Kaierde Bad Gandersheim

5,09

45,26

40,17

643

712

291

286

5

66

Barnstorf Helmstedt

4,89

60,71

55,83

196

206

119

115

4

67

Alvesse Vechelde

4,70

46,99

42,29

166

175

78

74

4

68

Meerdorf Vechelde

4,53

43,24

38,71

555

527

240

204

36

69

Lauingen Königslutter

4,51

31,57

27,06

415

462

131

125

6

70

Parsau m. Ahnebeck u. Bergfeld Vorsfelde

4,50

41,40

36,90

1075

1187

445

438

7

71

Dobbeln Helmstedt

4,36

62,16

57,80

111

109

69

63

6

72

Hedeper Schöppenstedt

4,35

47,67

43,32

258

277

123

120

3

73

Evessen Schöppenstedt

4,35

40,67

36,32

445

457

181

166

15

74

Dankelsheim Bad Gandersheim

4,26

58,72

54,47

235

235

138

128

10

75

Fümmelse Wolfenbüttel

4,08

20,74

16,67

1051

1074

218

179

39

76

Weferlingen Schöppenstedt

3,91

68,97

65,06

58

166

40

108

-68

77

Denstorf Vechelde

3,87

45,70

41,83

477

502

218

210

8

78

Harriehausen Bad Gandersheim

3,84

38,88

35,03

445

471

173

165

8

79

Völkenrode in Braunschweig Vechelde

3,82

41,82

38,01

691

692

289

263

26

80

Dankeskirche in BS Braunschweig

3,79

18,25

14,46

1737

1840

317

266

51

81

Dettum Schöppenstedt

3,76

43,90

40,14

549

563

241

226

15

82

Watenstedt in Salzgitter Salzg.-Lebenstedt

3,71

56,44

52,73

101

110

57

58

-1

83

Boimstorf Königslutter

3,69

50,78

47,09

193

206

98

97

1

84

Seboldshausen Bad Gandersheim

3,61

51,72

48,11

116

106

60

51

9

85

Wrescherode Bad Gandersheim

3,58

37,12

33,54

326

322

121

108

13

86

Wedtlenstedt Vechelde

3,56

29,06

25,50

585

545

170

139

31

87

Binder Salzg.-Lebenstedt

3,48

67,77

64,29

121

126

82

81

1

88

Groß Gleidingen Vechelde

3,42

40,54

37,12

333

326

135

121

14

89

Klein Biewende Wolfenbüttel

3,38

50,94

47,56

159

164

81

78

3

90

Süpplingen Königslutter

3,38

33,63

30,25

904

972

304

294

10

91

Papenrode Vorsfelde

3,32

47,59

44,27

187

192

89

85

4

92

Braunlage Bad Harzburg

3,24

21,99

18,75

1960

2224

431

417

14

93

St. Markus in BS Braunschweig

3,10

28,96

25,86

1212

1214

351

314

37

94

St. Paulus SZ-Lebenstedt Salzg.-Lebenstedt

3,00

11,21

8,21

1802

2095

202

172

30

95

Kirchberg in Seesen Seesen

2,98

54,20

51,22

345

328

187

168

19

96

Calvörde Vorsfelde

2,96

44,91

41,94

766

689

344

289

55

97

Opperhausen Bad Gandersheim

2,95

47,97

45,02

542

562

260

253

7

98

Wahle Vechelde

2,78

36,30

33,52

562

537

204

180

24

99

Ingeleben Helmstedt

2,65

35,86

33,21

251

262

90

87

3

100

Wallmoden-Alt Wallmoden Goslar

2,64

53,88

51,24

232

242

125

124

1

101

St. Markus SZ-Lebenstedt Salzg.-Lebenstedt

2,63

20,83

18,20

1013

1225

211

223

-12

102

Salzgitter-Groß Mahner Salzg.-Bad

2,56

36,17

33,61

329

360

119

121

-2

103

Vienenburg Bad Harzburg

2,51

21,81

19,30

2889

3213

630

620

10

104

Harlingerode Bad Harzburg

2,44

23,96

21,52

1661

1910

398

411

-13



Beobachtung zur prozentual zunehmenden Wahlbeteiligung in den Kirchengemeinden

Es scheint viel Bewegung in den Kirchengemeinden zu sein. In 193 Kirchengemeinden nahm die Beteiligung an der Kirchenvorstandswahl prozentual zu.

Die zunehmende Wahlbeteiligung verteilt sich folgendermaßen auf die Kirchengemeinden:

17 Kirchengemeinden nehmen über zehn Prozent zu;
27 Kirchengemeinden nehmen zwischen sechs bis zehn Prozent zu;
21 Kirchengemeinden nehmen zwischen fünf bis sechs Prozent zu;
28 zwischen drei und fünf Prozent;
22 zwischen zwei und drei Prozent;
77 unter zwei Prozent.

In der weit überwiegenden Anzahl der Kirchengemeinden ist die prozentuale Zunahme durch eine sinkende Zahl der Wahlberechtigten verursacht. Sie bedeutet in den meisten Fällen keinen Zugewinn an Wählern.

Im Folgenden beschäftige ich mich nur mit 104 Kirchengemeinden mit einer prozentualen Zunahme von 2,44 – 34,37 Prozenten.
Auch in dieser Gruppe profitieren fast alle Kirchengemeinden von der sinkenden Zahl der Wahlberechtigten. Aber diese prozentuale Zunahme sagt nichts über eine steigende Wählerzahl aus.

Nur der echte Zuwachs an Wählerinnen und Wählern zählt für die Arbeit in den Kirchengemeinden.
In 95 Kirchengemeinde steigt die Zahl der Wähler tatsächlich an, jedoch minimal um bis zu 40 Personen.
Dabei bewegt sich der Aufwärtstrend in Bortfeld (Nr. 27 um 128) und Wehre (Nr. 21 um 73) parallel zur Zahl der Wahlberechtigten.

Auffallend viele Kirchengemeinden gewinnen jedoch Wählerstimmen, obwohl die Zahl der Wahlberechtigten infolge Mitgliederschwund gefallen ist.


Nr. 18 Stephani, Goslar: 181
Nr. 36 Steterburg: 140
Nr. 30 Velpke: 123
Nr. 23 Michaelis, HE: 76
Nr. 43 Christophorus, HE: 65
Nr. 22 Wendhausen: 62
Nr. 86 Wedtlenstedt: 55
Nr. 80 Dankeskirche BS: 50


Es ist dabei unerheblich, ob die Ausgangslage wie in Steterburg mit 6,10 % oder in Stephani, Goslar mit 9,44 % niedrig und eine große prozentuale Steigerung daher eher zu erreichen war.
Die Steigerung ist der Aktivität der Pfarrerinnen und Pfarrer zu verdanken, die in diesen Kirchengemeinden tätig sind und eine gewisse Begeisterung für die Wahl wecken konnten.
In vier Gemeinden sind seit kurzer Zeit Pfarrerinnen tätig. Es ist also für sie die erste Kirchenvorstandswahl: Tanja Klettke seit 2002 in Velpke, Birgit Rengel seit 2002 in St. Christophorus, Hanna Stöckmann-Wrede seit 2004 in der Dankeskirche in Braunschweig, Silja Köhler-Hahn seit 2004 in Wehre.

In den Dörfern zählen bereits kleinere Zugewinne: in Immenrode (Nr.33) und Hahausen (Nr.34) je 41 Personen; in Fümmelse (Nr.75) und Hasselfelde (Nr.38) ´je 39; in Lelm (Nr.24) und Jerxheim (Nr.50) je 35. Diese Wählerzugewinne sind dort besonders ergiebig, wo sich die Abnahme der Wahlberechtigten auf die Arbeit in der Kirchengemeinde bereits ungünstig auswirkt hatte.
Der Spitzenreiter Hüttenrode bei Blankenburg ist ein Irrt um, der inzwischen aufgeklärt ist: Dort muß statt 4,36 % heißen: 43,6 % und statt 15 nunmehr 150, also eine Abnahme von 43,6 auf 38,73 %. Der angekündigte Bischofsbesuch ist wieder abgesagt.

Zur Tabelle der Kirchengemeinden mit abnehmender Wahlbeteiligung




[Zurück] [Glaube] [Helfen]
Impressum  http://bs.cyty.com/aktuell/zunahme.htm, Stand: April 2006, dk

Besucherstatistik